Andreas Tröger GmbH

Hallenmeister 2015

Der FC Saalfeld stellt das beste Hallenteam und wird hochverdient Hallenmeister des KFA Mittelthüringen

Saalfeld, 26.01.2015 –

FC Saalfeld A-Junioren sind Hallenmeister 2015


Der FC Saalfeld stellt das beste Hallenteam und wird hochverdient Hallenmeister des KFA Mittelthüringen

Nach der souverän gestalteten Vorrunde vor zwei Wochen fehlten den als Favoriten gehandelten A-Kickern allerdings die Lockerheit im Spiel und die Präzision im Abschluss. Es war offensichtlich, einige Spieler konnten an diesem Tag nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen.

Gleich zum Auftakt kam es zum Derby gegen die SG FC Einheit Rudolstadt. Kaiser brachte per Kopf die Saalfelder in Führung. Eine unzureichende Chancenverwertung hielt die Rudolstädter im Spiel, die ihre Chancen resolut nutzten und mit 2:1 in Führung gingen. Henniger gelang noch der Ausgleich zum 2:2. Den möglichen Sieg verhinderte Macheleidt mit tollen Paraden. Der FSV Ilmtal Zottelstedt war gegen – nun konzentrierter agierende – Saalfelder chancenlos. Tzanev und zweimal Nguyen schossen eine 3:0- Führung heraus. Das Zottelstedter Tor fiel kurz vor dem Ende. Das Spiel gegen die SG ESV Lok Arnstadt dominierte der FC Saalfeld noch deutlicher und gewann nach Toren von Henniger, Nguyen und nochmal Henniger glatt mit 3:0. Der SpVgg Geratal erging es dann nicht besser. Die überzogen harte Gangart konterten die Saalfelder mit sehenswerten spielerischen Akzenten. Tzanev mit Doppelpack, Kaiser und Hutschenreuter waren zur 4:0- Führung erfolgreich, das 1:4 fiel kurz vor Ende des Spiels.
Da Rudolstadt gegen Zottelstedt im vorletzten Turnierspiel mit 3:2 gewann, stand der Titel für Saalfeld bereits fest. Dadurch war die Spannung im letzten Spiel leider raus. Dadurch kam der FCS, bei dem einer der stärksten Saalfelder, Tom Henniger den Ausgleich markierte, nur zu einem 1:1 gegen den SC Weimar. Am Ende jubelte der FC Saalfeld mit seinen Fans über den Titel.
Der FC Saalfeld spielte mit Siemann, Hutschenreuter, Henniger, Nguyen, Tzanev, Kaiser, Ziberi, Hook.

Pressebericht FC Saalfeld